GLOBALG.A.P. Header

Liebes Mitglied, lieber Förderer von GLOBALG.A.P.,

erinnern Sie sich an das Jahr 1997? Wissen Sie, wo die Wurzeln GLOBALG.A.P.s liegen?

Das Jahr 2016 wird wahrscheinlich als ein Jahr der unangenehmen Überraschungen in die Geschichte eingehen. Ungewissheit und unerwartete Veränderungen scheinen weltweit das Vertrauen geschwächt zu haben, sei es durch Kriege, Wetterextreme, Erdbeben, Datenunsicherheit oder nationalistische Bewegungen. Glücklicherweise wurden dieses Jahr keine größeren lebensmittelbedingten Vergiftungen verzeichnet. In solch unbeständigen Zeiten gewinnen internationale Organisationen wie GLOBALG.A.P. als Vertrauensgarant in unserem globalen Ernährungssystem an Bedeutung.
 
Dennoch haben wir auch den gegenwärtigen Stand des Zertifizierungsdienstleistungssektors hinterfragt. Vor drei Monaten, auf unserem SUMMIT in Amsterdam, diskutierten wir über die Zukunft der Betriebszertifizierung und besprachen, wie wir störenden Elementen gegenübertreten, die in Zukunft möglicherweise unsere Arbeitsweise beeinflussen werden. Haben wir jedoch auch unsere Mission und unsere Werte in Frage gestellt? Mit Sicherheit nicht!

In Zeiten der Unsicherheit benötigen wir mehr denn je Leitlinien, um auf Kurs zu bleiben. Diese Leitlinien entspringen unseren Wurzeln und somit dem Zweck unserer Gründung. Dazu müssen wir uns an unsere Geschichte erinnern. Warum gibt es GLOBALG.A.P.? Wie entstand es? Welche Gedanken verfolgten die Gründer in den frühen Jahren von Eurep und EurepGAP zwischen 1997 und 2001, noch bevor die ersten Zertifikate ausgestellt wurden?

Derzeit sammle ich ebensolche Informationen für ein kleines Buch über 20 Jahre Meilensteine von GLOBALG.A.P., vom ersten Treffen in Almería, Spanien, bis hin zum SUMMIT 2016 in Amsterdam. Dabei stelle ich Erstaunliches fest: Unsere Mission und Bedeutung haben sich kein bisschen geändert. Viele der früheren Schaubilder könnten sogar auf unsere derzeitige Auslegung übertragen werden.
Dennoch ist es wichtig, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und neue Generationen junger Entscheidungsträger in unserer Industrie zu erreichen. Ich freue mich daher sehr über den Einsatz des Boards, des Vorsitzes und der Mitvorsitzenden unserer technischen Komitees, die sich im Februar 2017 die Zeit nehmen werden, unser Marken-Werteversprechen zu überarbeiten.

Sobald das Buch verfügbar ist, möchte ich Sie dazu einladen, mehr über diese Meilensteine zu erfahren. Sie erinnern uns an unsere Geschichte und zeigen auf, warum wir als Industriepartnerschaft bestehen, die Landwirte und Markeninhaber weltweit in der Produktion von sicheren Lebensmitteln vereint und auf diese Weise Sicherheit für Konsumenten schafft. Dies legt durch die Umsetzung Guter Agrarpraxis gleichzeitig den Grundstein für den Schutz knapper Ressourcen und verspricht die Aussicht auf eine nachhaltige Zukunft.

Ich wünsche Ihnen ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr sowie Zeit zum Innehalten, um über unsere Wurzeln zu reflektieren und so Orientierung für die bevorstehenden Monate und Jahre zu gewinnen.

Ihr Kristian Moeller


If you would rather not receive future emails from GLOBALG.A.P., let us know by sending a short message to backoffice@globalgap.org.

GLOBALG.A.P. c/o FoodPLUS GmbH
HRB 35211 Koeln | CEO: Dr. Kristian Moeller | Spichernstr. 55 - 50672 Koeln, Germany
Tel: +49 (0) 221-5 79 93-25; Fax: -89 | www.globalgap.org