GLOBALG.A.P. Header

Liebes Mitglied, lieber Förderer von GLOBALG.A.P.,

im Jahr 2017 haben wir auf die letzten 20 Jahre zurückgeschaut und unsere Geschichte mit dem Buch „GLOBALG.A.P. Milestones“ gefeiert. Beim Zusammenstellen des Bandes haben mich die Geschichten unserer Mitglieder stark beeindruckt. Diese Menschen haben die Zertifizierung im Laufe der Jahre mehr und mehr für sich entdeckt und verfolgen seither darüber hinaus auch neue Ansätze, um die Nachhaltigkeit ihrer Betriebe weiter zu verbessern. Falls Ihnen noch kein Exemplar vorliegt, möchte ich Sie herzlich einladen, mit uns Kontakt aufzunehmen und gemeinsam mit uns zu feiern.

In Zeiten, in denen Verbraucher immer mehr Transparenz fordern, ist es uns gelungen, die Geschichten unserer Landwirte zugängig zu machen. Auf unserer neuen Online-Plattform können Verbraucher sich mithilfe des GGN Labels über einzelne Betriebe und Produkte informieren. Es freut uns sehr, dass es nun möglich ist, die Arbeit der Farmer und ihrer Familien zu würdigen, die sich für Nachhaltigkeit und den Erhalt unseres Planeten für zukünftige Generationen einsetzen.

Wir haben außerdem die einzigartige Möglichkeit, mit anderen Organisationen zusammenzuarbeiten, die wie wir die Ziele und Visionen der Harmonisierung verfolgen. Durch Partnerschaften im Bereich Lebensmittelsicherheit und Nachhaltigkeit fördern wir effizientere Lieferketten für unsere Farmer und erschließen somit Ressourcen für zusätzliche Projekte zugunsten der Nachhaltigkeit.

Für die Zukunft sehe ich ein enormes Potential in der Tatkraft junger Menschen und in der Möglichkeit, von ihren Perspektiven und frischen Ideen zu lernen, die aus den Herausforderungen einer Zukunft mit extremen Wetterbedingungen und politischen Umbrüchen hervorgehen. Wir haben ein Social-Media-Jugendnetzwerk für gute Agrarpraxis ins Leben gerufen und arbeiten an der Vision eines ersten „Youth in Agriculture“-Gipfels im Jahr 2019.

Als Vater zweier Töchter erfahre ich unmittelbar, mit welcher Leidenschaft junge Frauen für ihre Rechte und ihre Unabhängigkeit kämpfen. Ich bin überzeugt, dass wir auch in der Landwirtschaft mehr tun müssen, um das Potential von Frauen zu erschließen und für Gleichberechtigung zu sorgen. Laut Angaben der FAO kann der landwirtschaftliche Ertrag in Entwicklungsländern durch gleichmäßig verteilten Zugang zu Produktionsmitteln zwischen Männern und Frauen um 2,5 bis 4 Prozent gesteigert werden. Angesichts weltweit steigender Lebensmittelunsicherheit rufen wir dazu auf, mit Frauengruppen in Kontakt zu treten, um ihre landwirtschaftlichen Herausforderungen vor Ort zu verstehen und ihr Streben nach wirtschaftlicher Unabhängigkeit weiterhin zu unterstützen.

Wir alle können auf unseren jährlichen Fachveranstaltungen von unserem Netzwerk profitieren. Machen Sie mit uns das Beste aus diesem Potential, damit der Zusammenhalt in unserer Gemeinschaft gestärkt wird und wir Ideen und Chancen miteinander teilen können. Ich freue mich darauf, Sie auf einer dieser Veranstaltungen im Jahr 2018 begrüßen zu dürfen.

Mit herzlichen Festtagsgrüßen aus Köln

Dr. Kristian Moeller
CEO GLOBALG.A.P.

If you would rather not receive future emails from GLOBALG.A.P., let us know by sending a short message to backoffice@globalgap.org.

GLOBALG.A.P. c/o FoodPLUS GmbH
HRB 35211 Koeln | CEO: Dr. Kristian Moeller | Spichernstr. 55 - 50672 Koeln, Germany
Tel: +49 (0) 221-5 79 93-25; Fax: -89 | www.globalgap.org