Der Standard für die kontrollierte landwirtschaftliche Unternehmensführung (IFA) besteht aus dem Allgemeinen Regelwerk und den Kontrollpunkten und Erfüllungskriterien (CPCC).

Die GLOBALG.A.P. CPCC für IFA sind modular aufgebaut und bestehen aus:

  • Dem Basismodul Gesamtbetrieb: Ist die Basis aller Produktgruppen und definiert die Anforderungen, die alle Produzenten erfüllen müssen, um eine Zertifizierung zu erlangen.
  • Dem Basismodul Pflanzen: Es definiert klare Kriterien basierend auf dem entsprechenden Produktionssektor. GLOBALG.A.P. deckt die 3 Bereiche ab: Pflanzen, landwirtschaftliche Nutztiere und Aquakulturen.
  • Dem Sub-scope Modul: Diese CPCC decken alle Anforderungen für ein bestimmtes Produkt ab sowie die verschiedenen Aspekte der Lebensmittelproduktion und Lieferkette.

Die Produktrichtung (z.B. Pflanzen) ist automatisch mit den entsprechenden Produktgruppen (sub-scopes) gekoppelt, für die sich ein Produzent oder eine Produzentengruppe bewirbt. So muss ein Erdbeerproduzent das Basismodul Gesamtbetrieb, das Basismodul Pflanzen und das Modul für Obst und Gemüse erfüllen, um ein GLOBALG.A.P. IFA Zertifikat für Obst & Gemüse zu erhalten.

Aktuelle Nachrichten zur GLOBALG.A.P. Zertifizierung im Bereich Pflanzen