Um Verbrauchern den Einkauf nachhaltig angebauter Blumen und Zierpflanzen zu erleichtern, erweitert GLOBALG.A.P. sein Onlineportal GGN.ORG. Zertifizierte Produzenten erhalten dort die ideale Plattform, um sich und ihre Arbeitsweise gegenüber den Verbrauchern zu präsentieren.

Nachhaltigkeit ist im Trend: Um diesem stetig wachsenden Wunsch unter Verbrauchern zu entsprechen, erweitert GLOBALG.A.P. das Onlineportal GGN.ORG um das Themengebiet Blumen und Zierpflanzen. Unter GGN.ORG können Konsumenten die Herkunft gekaufter Pflanzen einfach per GLOBALG.A.P. Nummer (GGN) zurückverfolgen. Dabei erfahren sie mehr über die Produzenten und ihre zertifizierte Arbeitsweise. Das Verbraucherportal bietet ihnen zudem Informationen über die Relevanz nachhaltigen Blumen- und Zierpflanzenbaus sowie des GLOBALG.A.P. Standards.

Mehr Transparenz für bessere Kaufentscheidungen

„Unser Ziel ist es, ein größeres Bewusstsein für den nachhaltigen Anbau von Blumen und Zierpflanzen zu schaffen", sagt Kristian Möller, CEO von GLOBALG.A.P. „Deshalb müssen wir die Verbraucher informieren und ihnen dabei helfen, unkompliziert nachhaltige Kaufentscheidungen zu treffen." Das neue GGN-Label für Blumen und Zierpflanzen ist hierbei der erste Schritt. Dank der einfachen Eingabe der GGN auf der Startseite erhalten Konsumenten die Möglichkeit, die Herkunft ihrer erworbenen Pflanze sofort nachzuvollziehen.

Die Erzeugergenossenschaft Landgard und der Bundesverband Zierpflanzen (BVZ), die gemeinsam mit weiteren Branchen-Vertretern in die Entwicklung des Labels eingebunden waren, begrüßen den Schritt hin zu mehr Transparenz. „Das neue Online-Portal gibt unseren Betrieben die Möglichkeit, den Verbrauchern direkt ihre Aktivitäten für nachhaltig produzierte Zierpflanzen zu zeigen", so Gabriele Harring, Geschäftsführerin des BVZ.

Produzenten im Mittelpunkt

Zudem stellt das Onlineportal zertifizierte Betriebe detailliert vor. „Zertifizierte Produzenten haben auf unserer Seite die Möglichkeit, ihre nachhaltige Arbeitsweise in einem Porträt zu präsentieren", so Möller. „Händler, die Produkte mit GGN-Label anbieten, können die Kundenbindung gleichzeitig über die Ladentheke hinaus stärken und neue Kundschaft gewinnen." Thomas Schlich, Geschäftsführer Landgard Obst & Gemüse, ist ebenfalls begeistert: „Für unsere Betriebe ist das die ideale Plattform, sich und ihre nachhaltige Arbeitsweise darzustellen." Kurzweilige Informationen rund um Garten-Tipps und -Trends runden das neue Angebot ab.

Über GLOBALG.A.P.

GLOBALG.A.P. ist ein international anerkannter Standard mit der Mission, Farmer und Händler bei der Produktion und Vermarktung sicherer Lebensmittel zusammenzubringen, um knappe Ressourcen zu schützen und den Grundstein für eine nachhaltige Zukunft zu legen.

Erfahren Sie mehr über GLOBALG.A.P. unter www.globalgap.org.

Kontakt:

GLOBALG.A.P. c/o FoodPLUS GmbH
Claudia Meifert
Public Relations
T: +49 (0) 221-57993-997
E-Mail: meifert@globalgap.org

Foto: GLOBALG.A.P. / Floortje