Was ist GRASP?

Für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und soziale Belange von Arbeitern

Gute Agrarpraxis dreht sich nicht nur um Produkte, sondern auch um Menschen.

Aus diesem Grund haben unsere Mitglieder GRASP entwickelt – ein GLOBALG.A.P. Add-on.

GRASP steht für GLOBALG.A.P. Risk Assessment on Social Practice und ist ein freiwilliges Modul zum sofortigen Einsatz, das entwickelt wurde, um die Sozialpraktiken in landwirtschaftlichen Betrieben zu bewerten. Es befasst sich mit spezifischen Aspekten der Arbeitssicherheit, des Gesundheitsschutzes und der sozialen Belange von Arbeitern.

Länderrisikoklassifizierung

Das GLOBALG.A.P. Sekretariat hat in der neuen GRASP-Version 1.3-1-i zusammen mit dem Technischen Komitee GRASP eine Methodik für GRASP-Evaluierungen entwickelt. Diese Methodik basiert auf einem Konzept der Risikoklassifizierung, das Länder in drei verschiedene Risikoklassen einteilt: hoch, mittel oder gering. Die Risikoklassen basieren auf den Worldwide Governance Indicators der Weltbank (Rangliste von 1–100). Erfahren Sie mehr über die Methodik im Konzept der Länderrisikoklassifizierung.

Gute soziale Praxis weltweit harmonisieren

Die gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf die Kontrollpunkte (wie z. B. Mindestlohn, Mindestalter für legale Beschäftigung, Arbeitszeiten usw.) sind von Land zu Land unterschiedlich. Im Falle strengerer Anforderungen hat die lokale Gesetzgebung Vorrang vor GRASP. Falls keine gesetzlichen Vorschriften bestehen (oder die Vorschriften nicht so streng sind), gibt GRASP die Mindestkriterien für die Umsetzung eines guten Sozialmanagementsystems vor.

Um diese Anforderungen für Erzeuger, Auditoren und Kontrolleure transparent zu machen, entwickeln lokale Gruppen verschiedener Interessenvertreter GRASP Nationale Interpretationsrichtlinien. GRASP-Evaluierungen können in jedem Land durchgeführt werden – auch in Ländern, die noch keine nationale Interpretationsrichtlinie haben. Hier erfahren Sie mehr über die nationalen Interpretationsrichtlinien.

GRASP Kriterien (Englisch)

Comittee

Comittee

Zahlen und Fakten

Anzahl der Erzeuger: 99.369
Anzahl der Länder: 93
Anzahl der Arbeiternehmer: 1.533.214
(Stand Dezember 2020)