GGN Label für Produkte von durch Benchmarking als gleichwertig anerkannten Standards – Zierpflanzenbau

Zierpflanzenprodukte, die nach einem von GLOBALG.A.P. durch Benchmarking als gleichwertig anerkannten Standard zertifiziert sind, kommen ebenfalls für das GGN Label in Frage.

Sie können sich direkt für die GGN-Label-Initiative registrieren, ohne dass Sie sich mit dem Eigentümer Ihres als gleichwertig anerkannten Standards in Verbindung setzen müssen.

Die folgenden Standards werden derzeit als durch Benchmarking als gleichwertig anerkannte Standards akzeptiert:

  • EHPEA V5.1
  • MPS GAP V11.1
  • KFC Version Juni 2019
  • SwissGAP V2 2017

So melden Sie sich als Produzent mit einem durch Benchmarking als gleichwertig anerkannten Standard an:

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr durch Benchmarking als gleichwertig anerkanntes Zertifikat gültig und auf dem neuesten Stand ist und dass Sie über eine GRASP-Evaluierung mit dem Ergebnis „ vollständig erfüllt“ verfügen.

  2. Unterzeichnen Sie einen Teilnahmevertrag für das GGN-Label-System mit GLOBALG.A.P. Dazu erstellen Sie ein Konto auf www.ggn.org und füllen das Antragsmodul aus. (Der Teilnahmevertrag für das GGN-Label-System bestätigt Ihre Zertifizierungsstufe und Ihr Einverständnis, die Gebühr für die Teilnahme am GGN-Label-System zu zahlen. Der Vertrag bleibt so lange gültig, wie Ihre Zertifizierung gültig ist, und so lange, wie Ihr Zertifizierungsstandard den Status eines durch Benchmarking als gleichwertig anerkannten Standards hat).

  3. Bezahlen Sie die Gebühr für die Teilnahme am GGN-Label-System. Eine Aufschlüsselung dieser Gebühr finden Sie unten.

  4. Erstellen Sie Ihr Profil auf dem Portal des GGN Labels.

  5. Informieren Sie Ihre Käufer, dass diese eine Lizenz für das GGN Label beantragen können

Wenn Sie selbst das GGN Label auf Ihren Produkten aufbringen wollen, müssen Sie ebenfalls eine Lizenz für das GGN Label beantragen. Diesen Antrag können Sie auch in Ihrem Konto auf dem Portal des GGN Labels stellen.

Download

Kontakt

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns unter info@ggn.org.

*Der Begriff „zertifizierte Produkte“ bezieht sich auf Produkte, die aus Betrieben mit GLOBALG.A.P. zertifizierten Produktionsprozessen oder Betrieben mit einer durch Benchmarking als gleichwertig anerkannten Zertifizierung stammen.

Gebühr für die Teilnahme am GGN-Label-System für Produzenten mit einem durch Benchmarking als gleichwertig anerkannten Standard:

Die Gebühr für die Teilnahme am GGN-Label-System wird jährlich entsprechend dem Zertifizierungszyklus des Antragstellers in Rechnung gestellt und setzt sich aus folgenden Elementen zusammen:

  1. Grundgebühr (abhängig von der Produktrichtung): GLOBALG.A.P. Registrierungsgebühr für Produzenten entsprechend der IFA-Produktrichtung, berechnet nach der Produktionsfläche (Die genauen Zahlen finden Sie in den Tabellen weiter unten.)

  2. Verwaltungsgebühr: Aufschlag von 20 % auf die Grundgebühr

  3. Abzug der Benchmarking-Gebühr: Der Systemteilnehmer zahlt für das Benchmarking eine Pauschalgebühr direkt an die Zertifizierungsstelle oder den Inhaber des Systems. Diese Gebühr wird dann vom Rechnungsbetrag für die Gebühr für die Teilnahme am GGN-Label-System von GLOBALG.A.P. abgezogen.

Nur Produzenten mit einer Grundgebühr von mehr als 90 € (geschützter+ Freilandanbau) wird die Nutzung des GGN Labels in Rechnung gestellt.

Beispiel für eine Aufschlüsselung der Teilnahmegebühr:
Produzent X ist für 25 Hektar Freilandanbau zertifiziert.
Die Registrierungsgebühr für Produzenten beträgt für ihn daher 300 €.
Die Verwaltungsgebühr beträgt 60 €.
Er zahlt 100 € an die Zertifizierungsstelle für das B2B-Benchmarking.
Die Gesamtgebühr beträgt also 300 € + 60 € - 100 € = 260 €.

Registrierungsgebühr für Produzenten – geschützter Anbau: