In der Regel räumt GLOBALG.A.P. beim Weiterentwickeln der Standards eine einjährige Übergangsphase ein, bevor neue Versionen verbindlich werden. Gemäß Veröffentlichung der vorläufigen finalen Dokumente für den IFA-Standard V6 im April 2022 sollte die neue Version des Standards im April 2023 verbindlich werden.

Aufgrund der aktuellen globalen Situation und nach Rücksprache mit den Stakeholdern und dem GLOBALG.A.P. Beirat wurde im Juni 2022 entschieden, die Übergangsphase zu verlängern. Der Termin, an dem die neuen Versionen verpflichtend werden, wurde infolgedessen auf Oktober 2023 verlegt.

Seit Veröffentlichung der finalen Dokumente zum IFA-Standard V6 am 29. September 2022 wurden wir von mehreren nationalen technischen Arbeitsgruppen gebeten, einen späteren Termin festzulegen, an dem der IFA-Standard V6 für Obst und Gemüse, Blumen und Zierpflanzen, Hopfen und Aquakultur sowie das GRASP-Add-on V2 verpflichtend werden.

Wir haben diese Bitte sorgfältig geprüft und beschlossen, einen späteren Termin anzusetzen: den 1. Januar 2024. Einen Überblick über die wichtigsten Termine für den IFA-Standard V6 und das GRASP-Add-on V2 finden Sie im nachstehenden Zeitplan.

 

Übersicht über die wichtigsten Termine

  • Kontrollen/Audits nach IFA-Standard V5 und Bewertungen nach GRASP-Add-on V1 können bis 31. Dezember 2023 durchgeführt werden.
  • Die Zertifikate sind dann für den gesamten Einjahreszyklus bis Dezember 2024 gültig.
  • Audits nach IFA-Standard V6 und Bewertungen nach GRASP-Add-on V2 können ab 1. Oktober 2022 durchgeführt werden.
  • Online-Zertifikate können ab April 2023 erstellt und abgerufen werden.
  • Nationale Interpretationsrichtlinien werden der Checklistenerstellung hinzugefügt, sobald sie ab Juli 2023 verfügbar sind.
  • Weitere Add-ons werden ab August 2023 mit dem IFA-Standard V6 abgeglichen.
  • Weitere Sprachen werden in den IT-Systemen von GLOBALG.A.P. ab September 2023 ergänzt.