Updates zur öffentlichen Konsultation

Teilnahme bald möglich:

Die öffentliche Konsultation für den IFA-Standard V6 für Vermehrungsmaterial und Drusch- und Hackfrüchte wird im 20223 stattfinden.

Weitere Infos zu Ihren Teilnahmemöglichkeiten folgen bald.

IFA-Standard V6 (für Obst und Gemüse , Blumen und Zierpflanzen, Hopfen und Aquakultur) und GRASP-Add-on V2

Die öffentliche Konsultation zum IFA-Standard V6 und GRASP-Add-on V2 wurde im November 2021 abgeschlossen.

Im Dezember 2021 hat der GLOBALG.A.P. Beirat die Standarddokumente des neuen IFA-Standards für die Produktrichtung Aquakultur und für die zur Produktrichtung Pflanzen gehörenden Produktkategorien Obst und Gemüse, Blumen und Zierpflanzen sowie Hopfen genehmigt. Die Dokumente für die GLOBALG.A.P. Risikoeinschätzung für soziale Belange von Arbeitern (GRASP-Add-on V2) wurden ebenfalls genehmigt.

Nach zwei Jahren der Konsultation und Zusammenarbeit wurden am 26. April 2022 der neue IFA-Standard V6 (vorläufige finale Version) sowie das neue GRASP-Add-on V2 offiziell veröffentlicht. Die finalen Dokumente r den IFA-Standard V6 folgten am 29. September 2022. Dieser Standard wird am 1. Januar 2024 verpflichtend und ersetzt ab diesem Datum alle Vorgängerversionen.

Auf der Webseite zum IFA-Standard V6 erfahren Sie mehr über den neuen Standard und darüber, was die Überarbeitung für Sie bedeutet.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die sich an der öffentlichen Konsultation beteiligt haben.

Zahlen und Fakten zur öffentlichen Konsultation

  • Zwischen Mai 2020 und November 2021 gab es vier Runden der öffentlichen Konsultation.
  • Wir haben über 4.000 Rückmeldungen zum IFA-Standard und über 300 Anmerkungen zum GRASP-Add-on erhalten.
  • Wir haben 120 World-Consultation-Tour-Webinare mit 695 Teilnehmern veranstaltet.
  • Die Webinare wurden über 20 Zeitzonen hinweg in 15 Sprachen abgehalten.
  • Die Feldversuche für den IFA-Standard V6 fanden in sieben verschiedenen Ländern statt.

Transparente Antworten zu Ihren Anmerkungen

Wir möchten die Themen, die Sie in allen vier Runden der öffentlichen Konsultation angesprochen haben, so transparent wie möglich behandeln. Aus diesem Grund haben wir nun Dokumente veröffentlicht, die die öffentlichen Rückmeldungen zu den Produktrichtungen/-kategorien Aquakultur, Obst und Gemüse sowie Blumen und Zierpflanzen zusammenfassen.

In jedem Dokument werden die Hauptthemen und Antworten von GLOBALG.A.P. zusammengefasst dargestellt. Sie finden die Dokumente im Bereich „Dokumente zum Download“ auf der rechten Seite.

 

Was ist eine öffentliche Konsultation?

Öffentliche Konsultation bedeutet, dass wir alle Interessengruppen während des Überarbeitungsprozesses von GLOBALG.A.P. Standards und Add-ons um Input und Feedback bitten. Das bedeutet, dass  Sie – unabhängig davon, ob Sie Produzent, Zertifizierungsstelle, Einzelhändler, Berater oder anderweitig in der Agrarwirtschaft tätig sind – die Möglichkeit haben, aus Ihrer eigenen Erfahrung zu schöpfen und uns wissen zu lassen, wie potenzielle Änderungen von GLOBALG.A.P. Produkten Sie betreffen würden.

Dokumente zum Download

Zusammenfassung der öffentlichen Konsultation für Aquakultur

Zusammenfassung der öffentlichen Konsultation für Blumen und Zierpflanzen

Zusammenfassung der öffentlichen Konsultation für Obst und Gemüse

Zusammenfassung der Änderungen: IFA-Standard V5 zu V6 (EN)

Quicklinks

Standard für die kontrollierte landwirtschaftliche Unternehmensführung Version 6
Erfahren Sie mehr über die Neuerungen

Smarte Lösungen für die kontrollierte landwirtschaftliche Unternehmensführung
Der IFA-Standard V6 als Teil eines größeren Ganzen: Unsere Vision für eine smartere Zukunft

Wichtige Meilensteine

April 2022: Veröffentlichung des IFA-Standards V6 (vorläufige finale Dokumente) und der Checkliste des GRASP-Add-ons V2.

September 2022: Veröffentlichung des IFA-Standards V6 (finale Dokumente).

Januar 2024: Ende der Übergangsphase. Der IFA-Standard V6 wird verpflichtend. GRASP-Add-on V2 ersetzt V1.3-1-i.

Wer ist an der Überarbeitung des IFA-Standards beteiligt?

GLOBALG.A.P. Sekretariat
  • Das GLOBALG.A.P. Sekretariat stellt die Entwurfsdokumente als Grundlage für die Konsultation zur Verfügung.
  • Über das GLOBALG.A.P. Sekretariat wird das Feedback gesammelt und den entsprechenden Fokusgruppen und technischen Komitees vorgelegt.
Komitees
  • Die Mitglieder der technischen Komitees und Fokusgruppen repräsentieren Interessenvertreter aus der gesamten Lieferkette.
  • Die technischen Komitees geben dem GLOBALG.A.P. Beirat die endgültigen Empfehlungen zum Inhalt und zur Formulierung der Kriterien, wobei sie die Interessenvertreter, die sie repräsentieren, berücksichtigen.
Öffentliche Interessenvertreter
  • Die Interessenvertreter geben Feedback zum Inhalt und zur Verständlichkeit der Entwürfe, wobei sie ihre individuelle Sichtweise mit einbringen.

Wir haben immer ein offenes Ohr!  

Für allgemeine Kommentare zu GLOBALG.A.P. Produkten können Sie uns gerne jederzeit eine E-Mail an  publiccomments@globalgap.org schreiben.