Im letzten Jahr hat GLOBALG.A.P. die Überarbeitung seines wichtigsten Standards, dem Standard für die kontrollierte landwirtschaftliche Unternehmensführung (IFA), sowie anderer GLOBALG.A.P. Regeln, Standards und Add-ons koordiniert.
Es haben bereits zwei öffentliche Konsultationsphasen stattgefunden, um die Entwürfe des neuen Standards zu besprechen. Innerhalb dieser Konsultationsphasen haben wir insgesamt 120 Webinare im Rahmen der World Consultation Tour veranstaltet und Feedback von 695 Teilnehmern gesammelt. Insgesamt haben wir bisher 2.572 Kommentare erhalten.
Technische Komitees (deren Mitglieder stellvertretend für unsere Interessenvertreter gewählt werden) haben die eingegangenen Beiträge ausgewertet, und neue Entwürfe wurden veröffentlicht.

Wie ist der aktuelle Stand?

Das kommende Update wird nicht nur zu einer neuen Version des IFA-Standards (Version 6) führen, sondern zu optimierten, digitalisierten Lösungen für die gesamte Branche. Wir führen die GLOBALG.A.P. Lösungen für landwirtschaftliche Unternehmensführung in das intelligente Zeitalter!

Was beinhalten unsere intelligenten Lösungen für die landwirtschaftliche Unternehmensführung?

smart-farming

Intelligentere Standards und Add-ons

  • Neue und verbesserte Version 6 des Standards für die kontrollierte landwirtschaftliche Unternehmensführung
  • Intelligentere, risikobasierte Checklisten mit integrierten Add-ons
  • Entwicklung hin zu einem ergebnisorientierten Ansatz und wirkungsorientierten Standards
  • Mehr Benchmarking-Optionen

Intelligentere Systeme und Dienstleistungen

  • Einfachere Audit-Berichterstellung für Zertifizierungsstellen mit Audit Online Hub
  • In Echtzeit verfügbare, branchenweit einheitliche Zertifikatsvorlagen mit dem GLOBALG.A.P. Validation Service (Validierungsservice)
  • Verbesserungen der Integrität von GLOBALG.A.P. Zertifikaten
  • Schrittweise Entwicklung zu personalisierten Checklisten mit integrierten Add-ons

Intelligenterer Ansatz für Nachhaltigkeit

  • Verpflichtende kontinuierliche Verbesserungspläne auf Produzentenebene
  • Wirkungsorientierter Ansatz für Nachhaltigkeit auch für andere Produktrichtungen
  • Neue und aktualisierte Nachhaltigkeitskriterien zu Themen wie Plastik, Abfall, Klimaneutralität, Abholzung und Tierschutz
  • Add-on für Biodiversität

Intelligentere Integration von Daten

  • Neue Option für Produzenten, die Erfüllung von Anforderungen anhand von Daten nachzuweisen
  • Produzenten kontrollieren, welche Daten sie freigeben möchten
  • Möglichkeit zur Reduzierung der Audit-Zeit durch Datenfreigabe
  • Mehr Transparenz in Audit-Berichten für Käufer

Wie geht es weiter?

Die IFA-Version 6 geht in die Phase der Feldversuche, und eine dritte öffentliche Konsultationsphase ist jetzt für neue Dokumente, einschließlich GRASP (Version 2), eröffnet.

Klicken Sie hier für Dokumente zur öffentlichen Konsultation und zu Feldversuchen