Um den Nachhaltigkeitsaspekt guter Agrarpraxis zu fördern, führt GLOBALG.A.P. einen datengesteuerten Ansatz in Bezug auf die Nachhaltigkeit in seinen Standards ein. Dieser besteht darin, Daten von Produzenten über deren Materialeinsatz zu erfassen, diese zu verarbeiten und in vielfältig nutzbare Informationen umzuwandeln. 

Wieso werden Daten erfasst?

Ziel der Erfassung von Daten über den Materialeinsatz von Produzenten und deren Umwandlung in Informationen ist es:

a.     die Produzenten dabei zu unterstützen, ihre Produktionssysteme durch verbesserte Entscheidungsfindung nachhaltiger zu gestalten, sodass die gesamte Lieferkette davon profitiert.
b.    GLOBALG.A.P. dabei zu unterstützen, Kenntnisse über die Produzentenrealitäten zu gewinnen, was wiederum
       i.     die GLOBALG.A.P. Standards und alle anderen Interventionen innerhalb der Lieferkette verbessern kann.
       ii.    zur Vereinfachung der Standards und des Sicherungsprozesses beitragen kann.
c.    den Einfluss von Standards auf die nachhaltige Landwirtschaft zu überwachen und zu bewerten, indem der Materialeinsatz im Verhältnis zur Leistung berücksichtigt wird.
d.    beim Käufer stärkeres Vertrauen in ein ergebnisorientiertes Zertifizierungssystem zu schaffen.

Daten zum Materialeinsatz sind derzeit nicht ohne Weiteres verfügbar und werden nur selten erfasst. GLOBALG.A.P. ist mit mehr als 200.000 Produzenten mit GLOBALG.A.P. Zertifizierung in über 135 Ländern gut aufgestellt, um die Erfassung solcher Daten zu fördern und einen starken Informationsfluss zu schaffen. Nach langjähriger Datenerfassung werden die Zahlen dann brauchbar für die Auswertung von Leistungen, sowohl für Produzenten als auch für die Branche insgesamt.

Der Softwareanbieter Ihres Farmmanagementsystems kann eine wichtige Rolle in der Zukunft der Nachhaltigkeit spielen

Produzenten digital über moderne IT-Lösungen für die Landwirtschaft, wie z. B. Farmmanagementsysteme, zu erreichen, kann einen enormen Einfluss auf die landwirtschaftlichen Lieferketten weltweit haben. Ziel ist es, alle Produzenten im GLOBALG.A.P. Netzwerk in den datengesteuerten Ansatz einzubeziehen, wobei Farmmanagementsysteme als Schnittstelle zwischen den Produzenten und GLOBALG.A.P. fungieren. Derzeit ist jedoch zu beobachten, dass nur wenige Produzenten ein Farmmanagementsystem nutzen.

GLOBALG.A.P. ist auf der Suche nach Softwareanbietern von Farmmanagementsystemen, die daran interessiert sind:
a.    mit GLOBALG.A.P. zusammenzuarbeiten, um sie bei der Erreichung ihrer Ziele zu unterstützen.
b.    von dem Netzwerk aus Produzenten und Käufern zu profitieren, das GLOBALG.A.P. zu bieten hat.
Wenn Sie ein Softwareanbieter sind und Interesse an einer Zusammenarbeit für den datengesteuerten Ansatz von GLOBALG.A.P. haben, wenden Sie sich bitte an Otso Tolonen, um genauere Informationen zu erhalten.